Was ist Sperrmüll?

Unter Sperrmüll werden Gegenstände verstanden, die für den normalen Müll zu groß oder sperrig sind und daher gesondert entsorgt werden müssen. Oft handelt es sich bei Sperrmüll um Einrichtungsgegenstände aus Wohnungen wie allgemeine Möbelstücke. Das können Schränke, Stühle, Tische, Bettgestelle und andere große Möbel sein. Auch Teppichboden oder Laminatbretter können nicht über den normalen Müll entsorgt werden und müssen mit einem speziellen Gefährt abtransportiert werden. Viele sperrige Gebrauchsgegenstände aus Haushalt und Freizeit gehören in den Sperrmüll.

Früher gab es in der Bundesrepublik eine kostenfreie Abholung von Sperrmüll. Die Stadt hatte feste Abholtermine, zu denen man einfach seinen Sperrmüll auf den Gehweg vor seinem Haus stellen konnte. Die Kosten für Entsorgung und den Aufwand stiegen enorm an, daher gibt es kaum noch Gegenden in Deutschland, in denen der Sperrmüll kostenlos abgeholt wird. Privathaushalte müssen die Abholung in Auftrag geben. Städtische Abholer sind oft sehr teuer, in Berlin gibt es mit uns eine günstige Alternative für die Sperrmüllabholung.

Erhalten Sie Ihr persönliches Angebot:

Kostenlos Ihr persönliches Angebot anfordern